Weitere europäische Förderprogramme und INNOSUP

Das Bild zeigt einen Ordner mit der Aufschrift "Fördermittel". Davor liegt ein Taschenrechner mit rotem Buntstift. Unter dem Taschenrechner liegen Euro-Banknoten und links im Bild Stapel von ein und zwei Euro Münzen

Gemeinschaftsforschung, Personalaustausch, Wissenstransfer: Neben der KMU-spezifischen Förderung bietet Horizont 2020 für kleine und mittlere Unternehmen zahlreiche Beteiligungsmöglichkeiten - in Europa und darüber hinaus. Zudem gibt es in Horizont 2020 einige Ausschreibungen und Förderprogramme, die sich an Organisationen wie Cluster-Initiativen, Wirtschaftsförderungseinrichtungen oder Banken richten und von denen KMU indirekt profitieren können.

In der globalisierten Wirtschaft sind Forschung und Innovation für kleine und mittlere Unternehmen  zunehmend wichtig. Häufig ist gerade der Wissensvorsprung oder die Nischeninnovation für KMU ausschlaggebend, langfristig international wettbewerbsfähig zu bleiben. "Zukunftsfähigkeit" ist hier das Stichwort – den Wettbewerbern immer eine Nasenlänge voraus zu sein.

Im Zugang zu Forschung und Innovation stoßen KMU jedoch häufig auf ihre Grenzen. Sowohl zeitliche als auch finanzielle Ressourcen sind knapp bemessen. Anders als bei Universitäten fehlen oft auch die Kontakte zu Forschungs- und Innovationspartnern.

Die Europäische Kommission hat dies erkannt: Sie unterstützt die Teilnahme von KMU in Horizont 2020 durch dezidierte KMU-Maßnahmen sowie auch durch die Beteiligung von KMU an großen Verbundprojekten, in europäischen Netzwerken, durch Personalaustausch und mit Wissenstransfer.

Erfahren Sie hier mehr:

Um kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) verstärkt für eine europäische Zusammenarbeit in Forschungs- und Entwicklungsprojekten zu motivieren, wird das gemeinsame Förderprogramm von EUREKA und der Europäischen Kommission unter Horizont 2020 unter dem Namen Eurostars 2 fortgeführt. Eurostars richtet sich insbesondere an forschungstreibende KMU und funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie die übergeordnete Initiative EUREKA: Eurostars-Projekte sind technologieoffen und dienen zivilen Zwecken. Sie zielen auf die Entwicklung eines innovativen Produktes, Verfahrens oder einer Dienstleistung. Nach dem sogenannten "Bottom-up-Prinzip" können die Projektinhalte von den teilnehmenden Partnern frei bestimmt werden. Während der EIC Accelerator Pilot auf Innovation (bis zur Marktumsetzung) abzielt, ist Eurostars auf die experimentelle Entwicklung (bis zum Abschluss der Demonstratorentwicklung - TRL 6) ausgerichtet.

Weitere Informationen zu Eurostars

Im Rahmen von Horizont 2020 gibt es darüber hinaus einige Ausschreibungen und Förderprogramme, die sich gezielt an Organisationen wie Cluster-Initiativen, Wirtschaftsförderungseinrichtungen oder Banken richten, von denen KMU indirekt profitieren können. Dabei handelt es sich um Koordinierungs- und Unterstützungsmaßnahmen, die zu einer Verbesserung der Rahmenbedingungen für KMU beitragen. Die sogenannten INNOSUP-Maßnahmen  zielen primär auf die Vernetzung von Beratungs- und Unterstützungseinrichtungen für die Zielgruppe der KMU ab.