Technology Readiness Level (TRL)

Ein Tachometer, das auf hoher Geschwindigkeit steht

Der "Technology Readiness Level" (TRL) beschreibt die Entwicklungsstufe einer Technologie, eines Verfahrens oder einer Dienstleistung. In Horizont 2020 wird der TRL vornehmlich in marktorientierten Ausschreibungsthemen verwendet. Ziel ist es, nur Produkte, Dienstleistungen und Verfahren zu fördern, die bei Projektstart bereits einen bestimmten TRL erreicht haben, bzw. bei Projektende erreichen werden.

Der "Technology Readiness Level" (TRL) ist ursprünglich ein Begriff, der in der Luft- und Raumfahrttechnik geprägt wurde. Er wurde dort verwendet, um den Entwicklungsgrad eines technischen Produktes zu beschreiben. Für Horizont 2020 wurde die TRL-Definition im Anhang des Arbeitsprogramms angepasst. Er reicht auf der Skala von TRL 1 bis hin zu TRL 9.

  • TRL 1 - Grundprinzipien beobachtet
  • TRL 2 - Technologiekonzept formuliert
  • TRL 3 - Experimenteller Nachweis des Konzepts
  • TRL 4 - Technologie im Labor überprüft
  • TRL 5 - Technologie in relevanter Umgebung überprüft (bei Schlüsseltechnologien im industrieorientierten Umfeld)
  • TRL 6 - Technologie in relevanter Umgebung getestet (bei Schlüsseltechnologien im industrieorientierten Umfeld)
  • TRL 7 - Test eines System-Prototyps im realen Einsatz
  • TRL 8 - System ist komplett und qualifiziert
  • TRL 9 - System funktioniert in operationeller Umgebung (bei Schlüsseltechnologien oder Raumfahrt wettbewerbsfähige Fertigung)

Im KMU-Instrument und bei Fast Track to Innovation (FTI) muss zum Zeitpunkt der Antragstellung TRL 6 vorliegen. Das bedeutet, dass die Forschung (weitgehend) abgeschlossen sein muss, ein Demonstrator existieren und dieser funktionieren muss. Der sehr technisch geprägte TRL-Begriff ist jedoch nicht unbedingt auf alle Themen in Horizont 2020 übertragbar. Im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) beispielsweise muss bei Programmierungen die Beta-Version in Reichweite sein. Dienstleistungen beispielsweise müssen erste Einsatztests bestanden haben. So will die Europäische Kommission sicherstellen, dass die Brücke zwischen Forschung / Entwicklung und Markteinführung gewährleistet wird. Nationale Programme ermöglichen in der Regel nur eine Förderung bis TRL 5. Aufgrund eines anderen Beihilferechts kann die EU auch die darauf folgenden Stufen bis kurz vor der Marktaufnahme unterstützen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Nationale Kontaktstelle.