Teilnehmerportal

Detail eines Login-Fensters einer Webseite

Das Teilnehmerportal der Europäischen Kommission ist der zentrale Zugang zu Horizont 2020. Hier finden sich die Ausschreibungen, offizielle Dokumente und aktuelle Hinweise. Außerdem werden hier die Anträge und Berichte online eingereicht. Über einen persönlichen Account können die Anträge und Projekte verwaltet werden.

Die Europäische Kommission führt auch in Horizont 2020 die Projektabwicklung über das Teilnehmerportal (Participant Portal) durch. Im Teilnehmerportal wurden alle bereits bestehenden webbasierten Dienste der Europäischen Kommission integriert und verknüpft. Damit bietet das Portal eine einheitliche Benutzeroberfläche für alle Interaktionen mit Bezug zum Rahmenprogramm. Von der Call-Ausschreibung über die Antragstellung bis hin zum Vertragsschluss und der Projektabwicklung und Abrechnung ist alleiniges Kommunikationstool das Teilnehmerportal.

Das Teilnehmerportal besteht aus einem öffentlichen und einem benutzerspezifischen Bereich. Die Dienste des öffentlichen Bereichs, wie die Dokumentenverwaltung, die PIC-Suchfunktion und die Registrierungsmöglichkeit stehen allen Interessenten auch ohne persönlichen Account zur Verfügung.

Für die Nutzung des benutzerspezifischen Bereichs bedarf es einer Vorregistrierung über ECAS (European Commission Authentification Service). Im benutzerspezifischen Bereich können sich die Benutzer (z. B. LEAR, Koordinator, Partner, Projektbearbeiter) mit ihren individuellen Benutzerdaten einloggen und sehen die für sie relevanten Projektdaten sowie den Status ihres Projekts.

Die Abwicklung der Projekte in Horizont 2020, wie das Berichtswesen, die Vertragsvorbereitung, Vertragsschluss, Vertragsänderungen, Projektabschluss etc., erfolgt komplett elektronisch über das Teilnehmerportal. Für die elektronische Projektabwicklung muss jede Einrichtung einen sogenannten LEAR (Legal Entity Appointed Representative) benennen. Der LEAR kann eine frei gewählte Person aus dem Unternehmen sein und muss nicht der rechtliche Vertreter der Einrichtung sein. Informationen zum Benennungsprozess finden Sie im Teilnehmerportal.

Der LEAR pflegt und verwaltet die einrichtungsspezifischen Daten im Teilnehmerportal und benennt in Horizont 2020 die elektronisch Zeichnungsberechtigten für die Finanzhilfevereinbarung (Grant Agreement), den Legal Signatory (LSIGN), sowie den Zeichnungsbefugten für den Finanzbericht, den Financial Signatory (F-SIGN). In einem zweiten Schritt werden dann diese Zeichnungsbefugten durch den jeweiligen Participant Contact des Projekts dem eigenen Projekt zugeteilt. Eine Übersicht zum Procedere finden Sie in der Box 'Dokumente' auf dieser Seite.

Weitere Informationen zur Vertragsvorbereitung und zu den Verträgen finden Sie auch in unseren Factsheets sowie auf dem offiziellen deutschen Portal zu Horizont 2020.

Das Teilnehmerportal bietet außerdem Informationen über die einzelnen Rollen und Zugangsrechte im Teilnehmerportal – weitere Informationen zu diesem Thema finden sie im Online Manual.

Registrierung im Teilnehmerportal

Jede Einrichtung, die an Horizont 2020 teilnehmen möchte, muss sich über das Teilnehmerportal einmalig registrieren. In der Regel gelten Sie als "External".

Die Unterscheidung zwischen Kleinen und Mittleren Unternehmen und sonstigen Einrichtungen ist vordergründig nur für das KMU-Instrument (und für Eurostars, eigene Seite zur Registrierung) relevant. Da für Horizont 2020 jedoch eine KMU-Beteiligung von 20 % in den Bereichen "Führende Rolle bei grundlegenden und industriellen Technologien" und "Gesellschaftliche Herausforderungen" angestrebt wird, ist eine Validierung als KMUin jedem Fall empfohlen.